Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns

Wir beantworten Ihre Fragen

Erneut ausgezeichnet: Großballenpresse LB 436 HD

Case IH: LB 436 HD überzeugt mit einem neuen Zuführsystem (Packerversion), Kartierungsprogramm und TwinePro Knotertechnologie. 16 % längere Presskammer und bis zu 55 % mehr Presskraft für maximale Ballendichte und qualitativ hochwertige Ballen / Neues AGDNA Kartierungsprogramm liefert Daten und Position für jeden Ballen / Keine Garnreste im Ballen dank TwinePro Knotertechnologie

Die auf der Agritechnica als Maschine des Jahres 2020 ausgezeichnete Großballenpresse LB 436 HD von Case IH wurde 2021 auch in den USA von der American Society of Agricultural and Biological Engineers (ASABE) mit einem AE50-Preis als herausragende Innovation gewürdigt. Sie ist als LB 436 RD mit RotorCutter und – jetzt neu – auch als LB 436 PD als Packerversion verfügbar. Bei dem Modell mit Packerzubringer sorgen drei jeweils dreizinkige Raffergabeln dafür, dass die Ballen im Vergleich zu herkömmlichen Großballenpressen eine um bis zu 22 % höhere Dichte aufweisen.

Auf Wunsch kann die LB 436 HD auch mit einer Wiegeeinrichtung ausgestattet werden: Mittels AFS Connect lassen sich so Gewicht, Feuchtigkeit und Position jedes einzelnen Ballens über den Traktor übermitteln. Die leistungsstarken Pressen punkten weiterhin mit der TwinePro Technologie, die serienmäßig bei allen Großballenpressen von Case IH zum Einsatz kommt und für eine um 30 % höhere Knotenfestigkeit sorgt. Gleichzeitig stellt das System eine höhere Futterqualität sicher, da hier keinerlei Garnreste in die Ballen oder auf den Boden gelangen.

 

Rundum überzeugend

Bei der LB 436 HD sorgen die robuste Verdichtung und das vollautomatische Ballendichtekontrollsystem verlässlich für höhere und gleichmäßigere Ballendichten und Ballengewichte – und das auch bei wechselnden Feldbedingungen. Ein exklusives Zweigang-Getriebe stellt das einfache Anfahren sowie einen gleichmäßigen Kraftfluss sicher und maximiert die Leistung auf 48 Hübe pro Minute.

Das neue Kartierungssystem von AGDNA erfasst eine Reihe nützlicher Informationen zu den Ballen. Dazu gehören u. a. die Zahl der Ballen pro Stunde, die Feuchte der Ballen, Soll- und Ist-Längen, die Dicke der Schichten, die Schnittlänge und die Geschwindigkeit. Wenn die ‚bale-drop‘-Maske aktiviert ist, kann neben diesen Informationen auch die Position jedes einzelnen Ballens eingesehen werden.

Nicht zuletzt ist das neue TwinePro Knotersystem einer der großen Pluspunkte der Großballenpressen von Case IH. Mit einem einfachen System werden hier hochfeste Schlaufenknoten gebunden, Elektrogebläse beseitigen Verunreinigungen und halten die Einheiten sauber. So kann mit den verschiedensten Garnen ohne Berstgefahr die höchstmögliche Dichte erreicht werden. Bei Schlaufenknoten entstehen überdies im Gegensatz zu anderen Verfahren keine losen Reste, die dann auf dem Ballen oder auf dem Feld verbleiben. Das trägt zur Verbesserung der Futterqualität und zum Schutz der Umwelt bei.

 

veröffentlicht am 10.09.2021

Kontakt

Josef Lechner

Verkauf

+49 (0) 80 67 / 181 - 783

Josef Lechner

Verkauf

+49 (0) 80 67 / 181 - 783